Leaky-Gut-Syndrom

Sie leiden schon seit längerer Zeit unter Verdauungsbeschwerden wie Durchfällen oder Blähungen? Zusätzlich fühlen Sie sich einfach nicht wohl und kämpfen mit Müdigkeit, Infektanfälligkeit und Konzentrationsstörungen? Sie konnten jedoch bis jetzt keine Ursache für Ihre Beschwerden finden? Nach den Erkenntnissen der Naturheilkunde können diese vielfältigen und eher unspezifischen Symptome auf ein Leaky-Gut-Syndrom hinweisen. Leaky Gut (aus dem Englischen „leak“ – durchlässig) steht in der Naturheilkunde für einen durchlässigen Darm als Krankheitsursache. Bitte beachten Sie, dass der Begriff Leaky Gut von der evidenzbasierten Schulmedizin nicht anerkannt wird.

Was ist das Leaky-Gut-Syndrom genau?

Die Naturheilkunde sieht das Leaky-Gut-Syndrom als Mitursache für viele Beschwerden und Erkrankungen, die auf den ersten Blick nicht mit dem Verdauungsapparat in Zusammenhang gebracht werden. Unser Darm verfügt über mehrere Schutzsysteme, damit Giftstoffe, die wir über die Nahrung aufnehmen, nicht in den Blutkreislauf gelangen. Bei einem Leaky Gut sind diese Systeme jedoch gestört. So ist unter anderem die Schleimschicht des Dünndarms zu dünn und die sogenannten Tight Junctions, die die Schleimhautzellen fest verbinden sollen, funktionieren nicht mehr. Es entstehen Lücken zwischen den Darmschleimhautzellen, der Darm ist undicht geworden. Noch nicht aufgespaltene Nahrungsbestandteile, Gifte und Krankheitserreger wie Bakterien oder Viren können so aus dem Darm in den Blutkreislauf eindringen. Entzündliche und allergische Prozesse sowie in weiterer Folge Mangelerscheinungen können entstehen.

Welche Symptome kann ein Leaky-Gut-Syndrom haben?

Nach Ansicht der Naturheilkunde sind die möglichen Beschwerden eines Leaky Gut sehr vielfältig:

Welche Ursachen hat ein Leaky Gut?

Ungesunde Ernährung, Stress, Infektionskrankheiten oder auch Medikamente, insbesondere die häufige Einnahme von Antibiotika, sind nach Ansicht der Naturheilkunde mögliche Ursachen für ein Leaky Gut. Eine Darmdysbiose, also ein Ungleichgewicht aller im Darm vorhandenen Bakterien, kann ebenfalls ein möglicher Auslöser für ein Leaky Gut sein.

Mein Behandlungsansatz für Leaky Gut

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Beschwerden, die mit einem Leaky Gut verbunden sind, kaum von alleine wieder verschwinden. Damit wir nicht nur die Symptome behandeln, sondern die Ursache Ihrer Beschwerden abklären, lege ich auf eine ausführliche Diagnostik großen Wert. Eine ausführliche Anamnese, je nach Bedarf noch weitere Laboranalysen sowie Tests auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten sind wichtige Bausteine auf dem Weg zur Beschwerdefreiheit. Auf Basis dieser Ergebnisse erarbeite ich gemeinsam mit Ihnen einen Therapieansatz, der für Sie individuell zugeschnitten ist. Mit einer Darmsanierung, Ernährungsberatung und Detox-Programmen konnte ich gute Ergebnisse beim Leaky-Gut-Syndrom erzielen.

Haben Sie noch Fragen zum Leaky Gut oder leiden Sie unter unspezifischen Beschwerden, die vielleicht darauf hinweisen könnten? Sprechen Sie mich einfach an, ich stehe Ihnen gerne für nähere Informationen zur Verfügung.

ADRESSE U. KONTAKT

Silvia Völkle – Heilpraktikerin
Bahnhofplatz 8 – 84503 Altötting
Telefon +49 (0)177 293 7031
silvia@silvia-voelkle.de

      IMPRESSUM      DATENSCHUTZ      KONTAKT